Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Joh. 15,9

Wir danken allen Jugendlichen, Familien und jungen Erwachsenen, für diesen tiefen und wunderschönen Abend mit unserem Diözesanjugendseelsorger Dr. Florian Markter, den Basicals, Frater Niklaus aus dem Stift Heiligenkreuz, allen Helfern, Ministranten und allen Mitschwestern, die mit im Gebet, in der Anbetung, im Gesang Dir Nahe sein durften.

Ein  Liebesbrief an jeden von uns:

Mein Kind,
Schön bist Du! (Hldl 1,15)

Ich kenne dich durch und durch. (Ps 139,1)
Ich weiß, wann du dich hinsetzt und wann du aufstehst. (Ps 139,2)
Dein ganzes Leben ist mir vertraut. (Ps 139,3)
Selbst die Haare auf deinem Kopf sind alle gezählt. (Mt 10,29-31)
Du bist als mein Ebenbild geschaffen. (Gen 1,27)
Durch mich allein lebst und handelst du, ja, mir verdankst du alles, was du bist. (Apg 17,28)
Ich habe dich schon gekannt, ehe ich dich im Mutterleib bildete. (Jer 1,4-5)
Ich habe dich bereits im Augenblick der Schöpfung erwählt. (Eph 1,11-12)
Du bist kein Zufallsprodukt. (Ps 139,15)
Alle Tage deines Lebens habe ich in mein Buch geschrieben. (Ps 139,16)
Ich habe bestimmt, wie lange und wo du leben sollst. (Apg 17,26)
Ich habe dich wunderbar geschaffen. (Ps 139,14)
Ich habe dich im Leib deiner Mutter gebildet. (Ps 139,13)
Von Geburt an bin ich dein Halt. (Ps 71,6)
Ich bin die Liebe in Person. (1 Joh 4,16)
Ich will dich mit meiner Vaterliebe beschenken. (1 Joh 3,1)
Einfach, weil du mein Kind bist und ich dein Vater bin. (1 Joh 3,1)
Ich gebe dir mehr, als dir dein irdischer Vater je geben könnte. (Mt 7,11)
Denn ich bin der vollkommene Vater. (Mt 5,48)
Alles Gute, was du empfängst, kommt von mir. (Jak 1,17)
Denn ich sorge für alle deine Bedürfnisse. (Mt 6,31-33)
Ich meine es gut mit dir und gebe dir Hoffnung und Zukunft. (Jer 29,11)
Weil ich dich schon immer geliebt habe. (Jer 31,3)
Meine Gedanken über dich sind zahlreicher als der Sand am Meer. (Ps 139,17-18)
Wenn ich an dich denke, dann juble ich. (Zef 3,17)
Ich werde nie aufhören, dir Gutes zu tun. (Jer 32,40)
Du bist in besonderer Weise mein Eigentum. (Ex 19,5)
Ich will dir mein Land geben und alles, was darin ist. (Jer 32,41)
Ich will dir große und geheimnisvolle Dinge zeigen. (Jer 33,3)
Wenn du mich von ganzem Herzen suchst, wirst du mich finden. (Dtn 4,29)
Freue dich über mich; ich werde dir alles geben, was du dir von Herzen wünschst. (Ps 37,4)
Denn ich bin es, der beides in dir bewirkt: den Willen und die Kraft, zu tun, was mir gefällt. (Phil 2,13)
Ich kann viel mehr tun, als du dir vorstellen kannst. (Eph 3,20)
Ich tröste und ermutige dich, und ich gebe dir Kraft. (2 Thess 2,16-17)
Meine Barmherzigkeit ist grenzenlos. (2 Kor 1,3)
Wenn du mich rufst, höre ich dich und rette dich aus jeder Not. (Ps 34,18)
Wie ein Hirte für seine Schafe sorgt, so sorge ich für dich und leite dich. (Jes 40,11)
Eines Tages werde ich alle deine Tränen trocknen. (Offb 21,3-4)
Ich werde jeden Schmerz wegnehmen, den du auf dieser Erde erlitten hast. (Offb 21,4)
Ich bin dein Vater und ich liebe dich genauso wie meinen Sohn Jesus. (Joh 17,23)
Meine Liebe zu dir zeigt sich in Jesus. (Joh 17,26)
Er ist ganz und gar mein Ebenbild. (Hebr 1,3)
Er ist gekommen, um zu zeigen, dass ich für dich bin und nicht gegen dich. (Röm 8,31)
Und um dir zu sagen, dass ich dir deine Sünden nicht länger anrechne. (2 Kor 5,18-19)
Jesus ist gestorben, damit du und ich versöhnt werden können. (2 Kor 5,18-19)
Sein Tod ist der höchste Ausdruck meiner Liebe zu dir. (1 Joh 4,10)
Ich habe alles aufgegeben, was ich liebe, um deine Liebe zu gewinnen. (Röm 8,32)
Wenn du meinen Sohn Jesus annimmst, nimmst du mich an. (1 Joh 2,23)
Nichts kann dich von meiner Liebe trennen (Röm 8,38-39)
Komm nach Hause, und ich werde das größte Freudenfest ausrichten, das du je gesehen hast. (Lk 15,7)
Ich bin immer dein Vater gewesen und werde immer dein Vater sein. (Eph 3,14-15)
Ich frage dich: „Willst du mein Kind sein?“ (Joh 1,12-13)
Ich erwarte dich in Sehnsucht. (Lk 15,11-32)

In Liebe – Dein JESUS