Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

In der Klosterkirche in Oberschönenfeld ist ein Marienkonzert mit dem Titel „Maria, Mater gratiae“

zu erleben. Die beiden Sängerinnen Brigitte Thoma und ihre Tochter Anna-Maria Thoma singen klassische und romantische Lieder und Arien von Gabriel Fauré, Camille Saint Saens, Gioacchino Rossini, Josef Rheinberger und Wolfgang Amadeus Mozart. An der Orgel begleitet sie der Further Kirchenmusiker Wolfgang Kraus. Der Eintritt ist frei. Es wird jedoch um eine Spende zur Deckung der Kosten gebeten.

Das Programm des Marienkonzerts der beiden Sopranistinnen bringt bekannte und weniger bekannte Lieder, Arien und Duette mit Orgelbegleitung. Mozarts Duett „Sub tuum praesidium“, das auf einem der ältesten Mariengebete beruht, gehört genauso wie das dem Renaissancekomponisten Jakob Arcadelt zugeschriebene „Ave Maria“ zu den bekannten Vertonungen von marianischen Texten. Nicht ganz so bekannt, dafür aber ungemein reizvoll in ihrer romantischen Tonsprache sind die Duette „Alma Redemptoris Mater“ und „Ave Maris stella“ des aus dem liechtensteinischen Vaduz stammenden Komponisten Josef Gabriel Rheinberger. Der Further Kirchenmusiker und Organist Wolfgang Kraus begleitet die beiden Sängerinnen und ergänzt das Konzertprogramm mit der Phantasie über das Osteralleluia von Josef Renner und den Variationen über das Osterlied „O filii et filiae“ von Jean Francois Dandrieu. Als Besonderheit gibt es auch eine moderne Komposition in Zwölftontechnik des ehemaligen Regensburger Domorganisten Eberhard Kraus zu hören.

 

Brigitte Thoma wirkt nach zahlreichen Opernengagements in Passau, Coburg, Osnabrück und Kiel heute als anerkannte und erfahrene Konzertsängerin und Gesangspädagogin.

 

Ihre Tochter Anna-Maria Thoma studierte Gesang an der Musikhochschule München und wirkte seit 2011 an der Theater-Akademie München (Prinzregententheater) mit. 2014 erhielt sie den Bayerischen Kunstförderpreis.