Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

 

Festliches Konzert mit 3 Trompeten, Pauken und Orgel in der Klosterkirche Oberschönenfeld

 

Am Pfingstmontag, den 21. Mai, findet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Festkonzert mit dem Nördlinger Bachtrompeten Ensemble statt. Konzertbeginn ist um 15:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Die Trompeter werden in diesem Jahr vom Nördlinger Kirchenmusiker Klaus Ortler, dem gebürtigen Anhausener, an der Orgel begleitet. Tom Lier spielt die Pauken sowie weitere Perkussionsinstrumente.

Die drei schwäbischen Profitrompeter Rainer Hauf, Paul Lechner und Armin Schneider können auf eine über 15-jährige gemeinsame Konzerttätigkeit mit zahlreichen Konzerten im Süddeutschen Raum zurückblicken. Für dieses Konzert haben die Musiker ein Programm mit neuen, eigenen Bearbeitungen vorbereitet. Zur Aufführung kommen sowohl barocke Originalkompositionen für Trompeten und Pauken sowie eine Bearbeitung der „Kleinen Nachtmusik“ von Wolfgang A. Mozart. Weiterhin erklingt das bekannte peruanische Lied „El Condor Pasa“ in einer Bearbeitung für drei Trompeten und Orgel. Mit dem „Einzug der Königin von Saba“ von Georg Friedrich Händel und dem bekannten „Adagio“ von Albinoni wollen die Profitrompeter ihre Meisterschaft auf der Trompete unter Beweis stellen. Den Abschluss bildet der bekannte „Prince of Denmark Marsch“ von Jeremiah Clarke.

Den besonderen Reiz der Konzerte mit den Nördlinger Bachtrompeten macht unter anderem das umfangreiche Instrumentarium aus, das stets neue Klangfarben in den Kirchenraum zeichnet: Piccolotrompeten, B- und C-Trompeten, Flügelhörner und Corno da Caccia sowie verschiedene Perkussionsinstrumente kommen – neben der Orgel – zum Einsatz.

Gespielt wird teils von der Empore, teils vom Altarraum aus. Für diesen Zweck verwendet das Ensemble eine Chororgel sowie ein zweites Paar Pauken.  In diesem Jahr spielt das Ensemble eine weitere CD ein, die im Jahr 2019 dem Publikum vorgestellt wird.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten